Prof. Dr. Herbert Gudjons

Prof. Dr. Herbert Gudjons
Universität Hamburg
Fakultät Erziehungswissenschaft


Gudjons - Frontalunterricht

www.klinkhardt.de

Frontalunterricht – neu entdeckt

Integration in offene Unterrichtsformen
Bad Heilbrunn 2011, 3. aktualisierte Auflage (Uni-Taschen-Bücher UTB) (Klinkhardt)

Jeder kennt ihn: Frontalunterricht. Mit über 75 % ist er die am häufigsten praktizierte Sozialform. Doch sein Begleiter ist meist ein schlechtes Gewissen, denn offene Unterrichtsformen sollen eine moderne Schule ausmachen – nicht der umstrittene Frontalunterricht.

Das vorliegende Buch verbindet beides: Frontalunterricht und offene Unterrichtsformen. Dabei hat Frontalunterricht seinen eingegrenzten, aber unverzichtbaren Stellenwert.

Nach einem historischen Abriss und einer Sammlung der zentralen Einwände gegen den Frontalunterricht werden sieben bleibende Grundfunktionen mit zahlreichen Praxisbeispielen erklärt und lernpsychologisch begründet. In den folgenden Kapiteln zeigen hilfreiche Vorschläge, wie man frontale Phasen im Unterricht professionell und modern gestaltet, vom Unterrichtseinstieg über die gekonnte Darbietung, die Anschauung, das Entdeckenlassen, unterschiedliche Gesprächsformen und Interaktionsübungen bis hin zu Raumregie, Körpersprache und Classroom-management. Leitende Perspektive ist durchgehend die Integration frontalunterrichtlicher Phasen in unterschiedliche Formen offenen Arbeitens. Diese Integration wird im Schlusskapitel noch einmal an zwei ausführlichen Beispielen demonstriert.

Endlich ein Buch, das mit den Vorurteilen gegen Frontalunterricht aufräumt und das Mut macht zu einer zeitgemäßen Form des Frontalunterrichtes - ohne schlechtes Gewissen.

Die zweite, durchgesehene Auflage erscheint seit 2007 in der Reihe UTB (Uni-Taschen-Bücher).

www.klinkhardt.de